Sport
10.08.2018

Leichtathletik-EM: Blech statt Podest für Dadic

Der Speerwurf kostet die Siebenkämpferin eine mögliche Medaille - Platz vier

Die Hoffnungen auf die nächste EM-Medaille nach Bronze für Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger waren groß, und nach fünf von sieben Disziplinen waren sie auch berechtigt: Ivona Dadic, 2016 in Amsterdam bereits mit Bronze im Siebenkampf dekoriert, lag auf Kurs vor dem Speerwurf. Dann aber kam, was immer bei einem Mehrkampf droht: dass irgendwann der Erfolgsfilm reißt.

Bei der 24-jährigen Oberösterreicherin war das am Freitagnachmittag im Speerwurf der Fall: 47,52 Meter brachten den Rückfall vom dritten auf den fünften Rang. „Leider, mit so etwas muss man rechnen. Dass mir das im Speerwurf passiert, hätte ich nicht gedacht. An die 50 Meter dachte ich schon, das hätte gereicht“, erklärte Dadic. „Ich wusste, dass es eng werden wird, jetzt ist es eng geworden.“

Und so war es auch: Trotz Saisonbestleistung im abschließenden 800-Meter-Lauf (2:11,87 Minuten) kam Ivona Dadic nicht mehr an die Deutsche Carolin Schäfer heran und musste sich wegen 50 Punkten zu wenig mit dem vierten Rang begnügen. Doch 6552 Punkte bedeuteten neuen österreichischen Rekord. Gold holte sich Olympiasiegerin Nafissatou Thiam aus Belgien mit 6816 Punkten vor Katarina Johnson-Thompson (GBR/6759) und Carolin Schäfer (6602).

Doch was war Ivona Dadics Pech im Vergleich zu jenem, das ihre deutschen Konkurrentinnen Louisa Grauvogel und Mareike Arndt auf der Fahrt vom Olympiastadion ins Hotel vor dem finalen 800-Meter-Lauf ereilte? Beide gerieten in einen Autounfall, mussten medizinisch versorgt werden – und auf das Finale verzichten...

Neuland für Vojta

Am Samstag ist Andreas Vojta dann an der Reihe, und trotz seiner bereits fünf EM-Starts wagt sich der 31-Jährige auf Neuland: Der einstige 1500-Meter-Spezialist wird über 5000 Meter starten.

Vojta reiste nach einem Höhentraining in St. Moritz nach Berlin, Platz zehn 2012 in Helsinki als seine bisher beste EM-Platzierung will er angreifen. Sein Plan: „Nach 3,5 oder vier Kilometern, wenn die Post abgeht, musst du in der Position mit Kontakt nach vorne sein. Ich hoffe darauf und spekuliere damit, dass ich dabei meine Vergangenheit über 1500 Meter ausspielen kann.“