Sport
31.03.2018

LeBron James überflügelte NBA-Legende Michael Jordan

Zum 867. Mal in Folge erzielte James mehr als zehn Punkte - und übertraf damit den Rekord von Michael Jordan.

Basketball-Star LeBron James hat einmal wieder NBA-Geschichte geschrieben. Der Topspieler der Cleveland Cavaliers punktete mit seinen 27 Zählern beim 107:102 am Freitag (Ortszeit) gegen die New Orleans Pelicans zum 867. Mal in Serie zweistellig und ist nun alleiniger Rekordhalter vor Michael Jordan (866). Zuletzt traf der vierfache MVP am 5. Jänner 2007 gegen Milwaukee im einstelligen Bereich.

"Rekorde sind da, um gebrochen zu werden", erklärte James. "Es ist zwar nicht so, dass ich unbedingt die Nummer eins in aufeinanderfolgenden Spielen mit mehr als zehn Punkten sein wollte. Aber es ist dennoch unglaublich." Der 33-Jährige kam bereits im ersten Viertel auf elf Punkte.

Für Atlanta-Spielmacher Dennis Schröder ist die Saison hingegen vorzeitig beendet. Der Deutsche wird wegen einer Knöchelverletzung zwischen zwei und vier Wochen ausfallen, teilte sein Team am Freitag mit. Ohne Schröder verloren die Hawks 91:101 gegen die Philadelphia 76ers.