Sport
05/08/2012

Leader Phinney kann Giro nach Sturz fortsetzen

Der am Montag in Horsens im Zielbereich gestürzte Radprofi Taylor Phinney kann den 95.

Giro d'Italia am Mittwoch im Rosa Trikot fortsetzen. Das teilte sein BMC-Team nach einer ersten Untersuchung in einem Krankenhaus in Verona mit. Der 21-jährige US-Prologsieger zog sich keine Knochenbrüche zu, er liegt mit neun Sekunden Vorsprung auf den Briten Geraint Thomas an der Spitze der Gesamtwertung.

Eine Wunde am rechten Fußgelenk Phinneys wurde mit drei Stichen genäht, er nutzte am Dienstag den ersten von zwei Giro-Ruhetagen zur Genesung. "Heute werden wir nochmals einen Check durchführen und schauen, wie die Heilung verläuft", sagte Teamarzt Dario Spinelli. "Das einzig Gute ist, dass es vor dem Ruhetag passiert ist, weil der Transport und die Behandlung einiges an Zeit in Anspruch genommen haben."

Phinney war zusammen mit seinen Teamkollegen nach dem dreitägigen Dänemark-Abstecher des Giro am Montagabend nach Verona geflogen, wo die Rundfahrt am Mittwoch mit einem 32,2 Kilometer langen Mannschaftszeitfahren forstgesetzt wird.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.