© Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Sport
09/28/2012

Läufer Kisorio wegen Dopings zwei Jahre gesperrt

Der kenianische Leichtathlet Mathew Kisorio hat laut Angaben des Leichtathletik-Weltverbandes vom Freitag eine zweijährige Dopingsperre erhalten.

Der drittschnellste Halbmarathonläufer der Geschichte (58:46 Min./2011 in Philadelphia) war am 14. Juni bei den Landesmeisterschaften in Kenia positiv auf das Anabolikum Norandrosteron getestet worden.

Im August hatte Kisorio in einem ARD-Interview sein Dopingprogramm offengelegt, Ärzte beschuldigt und beteuert, dass auch andere seiner Landsleute leistungsfördernde Methoden benutzen würden. Am Donnerstag bestätigte Kenias Leichtathletik-Verbandschef Isaiah Kiplagat Doping-Ermittlungen gegen mutmaßlich involvierte Ärzte.

Der 23-jährige Kisorio ist nach dem in Linz zweitplatzierten Ronald Kipchumba (EPO-Nachweis) und der in Hamburg siegreichen Rael Kiyara (ebenfalls Norandrosteron) der heuer dritte Langstreckenläufer aus Kenia, der erwischt und für zwei Jahre gesperrt wurde. Außerdem soll noch der Fall der angeblich in Boston positiv getesteten Jemima Sumgong anhängig sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.