KURIER.at-Prognose NFC

KURIER.at-Saisonvorschau zur National Football Conference.

Carolina Panthers
Nachdem mit Cam Newton (Bild) ein neuer, junger Franchise-QB in Carolina angekommen ist, scheint man sich auf eine Phase des Umbaus vorzubereiten.

Play-off-Chancen: 25% Green Bay Packers
Wenig überraschend, der Vorjahreschampion dürfte keine Probleme haben die Postseason zu erreichen. Die Titelverteidigung ist das erklärte Ziel.

Play-off-Chancen: 100% Tamba Bay Buccaneers
Quarterback Josh Freeman hat die Freibeuter still und heimlich als Play-off-Contender etabliert, die Konkurrenz ist jedoch groß.

Play-off-Chancen: 65% New Orleans Saints
Drew Brees hat noch immer eines der besten Offensiv-Korps der Liga um sich. Die Mannen aus dem "Big Easy" schaffen locker die Play-off-Hürde.

Play-off-Chancen: 100% San Francisco 49ers
In einer ausgeglichenen NFC West scheint alles möglich - auch für die 49ers. Mit einer stärker werdenden Defensive und ein wenig mehr Konstanz in der Offensive scheint selbst der Divisionssieg im Bereich des Möglichen.

Play-off-Chancen: 50% New York Giants
Wie schon in den vergangenen Jahren bauen die Giants auf eine starke Defensive. Eli Manning wird sich jedoch steigern müssen, will man die Saison nicht bereits wieder am 1. Jänner beenden.

Play-off-Chancen: 60% Atlanta Falcons
Zahlte man im vergangenen Jahr gegen Green Bay noch bitteres Lehrgeld, so wollen es Matty "The Ice" Ryan und Co. in diesem Jahr besser machen.

Play-off-Chancen: 90% Dallas Cowboys
Das "All American Team" hat seine besten Zeiten hinter sich. Quarterback Tony Romo ist verletzungsanfällig und vor allem das Laufspiel bereitet Sorgen.

Play-off-Chancen: 55% Seattle Seahawks
Wer in der NFC West hat Chancen auf die Play-offs. Klingt komisch, ist aber so - auch die Hawks können bei günstigem Saisonverlauf mit dem Divisions-Titel spekulieren, sind für viele sogar Favorit auf diesen.

Play-off-Chancen: 55% St. Louis Rams
Quarterback Sam Bradford spielte eine überzeugende Rookie-Saison, wird sich weiter steigern können, ob es für den Divisionstitel reicht - NFC West eben.

Play-off-Chancen: 50% Washington Redskins
Wie bereits in den vergangenen Spielzeit scheitern die Redskins bereits in der Regular Season - der Kader ist zu schwach, die Konkurrenz zu stark.

Play-off-Chancen: 5% Detroit Lions
Mühsam ernährt sich nicht nur das Eichhörnchen. Auch in der Motor City Detroit betreiben die Lions eine Politik der kleinen Schritte. Konnte man in nicht allzu ferner Vergangenheit einmal kein einziges Saisonspiel gewinnen, so werden Matthew Stafford und Co. diesmal sogar als Play-off-Geheimtipp gehandelt.

Play-off-Chancen: 50% Philadelphia Eagles
Der sträkste Kader in der NFC East führt die Eagles unweigerlich in die Postseason - wie weit, wird die Zeit zeigen.

Play-off-Chancen: 100% Minnesota Vikings
Brett Favre ist Geschichte. Mit der Nummer 4 haben sich auch die Play-off-Hoffnungen aus Minnesota verabschiedet. Adrian Peterson alleine ist in der bärenstarken NFC North zu wenig.

Play-off-Chancen: 25% Chicago Bears
Gestützt von einer starken Verteidigung können die Bears lange an den Packers dranbleiben, am Ende reicht es aber wohl nur zu einem Platz am Wildcard-Wochenende.

Play-off-Chancen: 80% Arizona Cardinals
Larry Fitzgerald (Bild) fängt weiter Bälle wie am Fließband, in der offenen NFC West haben auch seine Cardinals alle Chancen.

Play-off-Chancen: 50%

Mehr zum Thema

(KURIER.at / lm) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?