© EPA/David Maung

Sport
07/28/2020

Krebserkrankung: Golf-Profi trauert um seine kleine Tochter

Der kolumbianische Golf-Spieler Camilo Villegas und seine Frau verloren ihre erst 22 Monate alte Tochter Mia.

Dass auch der Sport nur eine Nebensache ist, wird immer wieder deutlich, wenn Akteurinnen und Akteure mit persönlichen Schicksalsschlägen zu kämpfen haben. Besonders hart traf es nun den kolumbianischen Profi-Golfer Camilo Villegas und dessen Frau Maria. Das Paar freute sich im Oktober 2018 über die Geburt ihrer kleinen Tochter Mia, wenige Monate später, im Frühjahr 2020, bemerkten sie aber, dass mit dem Mädchen etwas nicht stimmte.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Nach einer Untersuchung im Krankenhaus dann die Schock-Diagnose: Mia war an einem Gehirn- und Wirbelsäulentumor erkrankt. Für die Eltern ein schwerer Schlag, Villegas und seine Frau versuchten aber alles Menschenmögliche, um ihre Tochter zu retten. Nun wenige Monate später wurden die schlimmsten Befürchtungen allerdings Gewissheit: Mia starb am vergangenen Sonntag an den Folgen ihrer Krebserkrankung. Das teilte die PGA-Tour am Montag mit.

"Die PGA Tour ist zutiefst traurig, ein Mitglied unserer Familie, Mia Villegas, verloren zu haben. Wir trauern mit Camilo und Maria. Unsere Gedanken und Gebete sind bei der Familie Villegas", heißt es in dem offiziellen Statement. Villegas hat seit Juni kein Turnier mehr bestritten. Mia war die einzige Tochter des Ehepaars.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.