Sport
03.10.2018

Korea sendet vereintes Team zur Handball-WM 2019

Laut dem Internationalen Handball-Verband werden mindestens vier Spieler aus Nordkorea Teil der Mannschaft sein.

Nach einem gemeinsamen Auftritt bei den Olympischen Winterspielen im Februar wird auch eine vereinte koreanische Mannschaft an der Handball-Weltmeisterschaft der Männer in Deutschland und Dänemark im Jänner 2019 teilnehmen. Das gab am Mittwoch der Internationale Handballverband ( IHF) bekannt. Bei der WM ist - in einer anderen Gruppe - auch Österreich vertreten.

Laut IHF werden mindestens vier Spieler aus Nordkorea Teil der Mannschaft sein. "Um die Integration der nordkoreanischen Spieler zu erleichtern, dürfen die Koreaner 20 statt 16 Spieler für die Weltmeisterschaft nominieren", hieß es von der IHF, die ihren Sitz in Basel hat.

Korea wird bei der Weltmeisterschaft neuerlich unter dem Länderkürzel COR und unter der einheitlichen weiß-blauen Flagge, die das vereinte Korea zeigt, antreten. In der Vorrundengruppe A trifft Korea in Berlin neben Deutschland auf Brasilien, Serbien, Russland und Weltmeister Frankreich. Als Dritter der Asienmeisterschaft 2018 hatte sich Südkorea für die WM qualifiziert.