Wladimir Klitschko folgt seinem Bruder Vitali in die Hall of Fame. 

© APA/dpa/Christian Charisius

Sport

Klitschko und Mayweather in Hall of Fame des Boxens aufgenommen

Zum Hall-of-Fame-Jahrgang 2021 zählt auch die Tochter von Muhammad Ali, Laila.

12/16/2020, 11:30 AM

Nach seinem Bruder Witali ist nun auch der ehemalige Weltmeister Wladimir Klitschko in die Hall of Fame des Boxens aufgenommen worden. Das teilte die International Boxing Hall of Fame mit Sitz in Canastota im US-Bundesstaat New York am Dienstag mit. Wladimir, der jüngere der beiden Klitschko-Brüder, war mit zwölf Jahren und zwei Tagen länger Schwergewichtsweltmeister als jeder andere Boxer der Geschichte.

Zum Hall-of-Fame-Jahrgang 2021 zählen auch Floyd Mayweather, der ungeschlagen elf WM-Titel in fünf Gewichtsklassen holte, und die Tochter von Box-Legende Muhammad Ali, Laila Ali, die in ihren 24 Kämpfen ungeschlagen blieb.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Klitschko und Mayweather in Hall of Fame des Boxens aufgenommen | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat