Alisa Buchinger kämpft um Bronze.

© undefined

Karate
11/06/2014

Alisa Buchinger erreicht WM-Bronzekampf

Die Salzburgerin kämpft am Samstag um die erste WM-Medaille für den ÖKB seit 2002.

Alisa Buchinger hat sich am Mittwoch zum Auftakt der Karate-Weltmeisterschaften in Bremen im Kumite in das kleine Finale der Gewichtsklasse bis 68 Kilogramm gekämpft. Im Bronzekampf am Samstagnachmittag (15.15 Uhr) muss die Salzburgerin in der mit 10.000 Zuschauern ausverkauften Halle gegen die Türkin Merve Coban antreten. Es wäre die erste WM-Medaille für den ÖKB seit 2002.

Buchinger setzte sich in ihrem Pool gegen die Algeriern Lamya Matoub, die Dänin Katrine Pedersen und die Iranerin Karkooti Zangeneh durch. Dank eines 2:1-Sieges gegen die Lettin Viktorija Rezajeva erreichte die Österreicherin das Halbfinale, in dem sie mit 0:2 gegen die Norwegerin Gitte Brunstad verlor.

Simon Klausberger (Kata), Thomas Kaserer und Nathalie Reiter (beide Kumite) schieden jeweils in der ersten Runde aus. Die 16-jährige Kristin Wieninger überstand bei ihrem WM-Debüt im Kata-Bewerb mit einem Sieg über die Südafrikanerin Tania Dos Santos die erste Runde, danach unterlag sie der amtierenden Europameisterin Viviana Bottaro aus Italien.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.