KANU: NATIONALE AUSSCHEIDUNG FÜR DIE WILDWASSER-EM SOWIE 1. WELTCUP: OSCHMAUTZ  (AUT)

© APA/EXPA/ SEBASTIAN PUCHER / EXPA/ SEBASTIAN PUCHER

Sport
07/12/2020

Kanu-Staatmeisterschaft: Klagenfurt eroberte die Donauinsel

Alle Titel gingen nach Kärnten. Die EM im September in Prag soll der erste internationale Wettkampf nach der Coronapause sein.

Bei den aufgrund der Corona-Pandemie unter speziellen behördlichen Auflagen durchgeführten Kanu-Staatsmeisterschaften im Wildwasser-Slalom in der Arena auf der Donauinsel sind alle Titel an den Kajakverein-Klagenfurt (KVK) gegangen.

Im Kajak-Einer der Damen siegte Antonia Oschmautz in Abwesenheit von Corinna Kuhnle, Viktoria Wolffhardt und Nina Weratschnig vor Violetta Oblinger-Peters.

Die Olympia-Bronzemedaillengewinnerin von 2008, Oblinger-Peters, hatte 2016 offiziell ihre Karriere beendet, lieferte eine starke Leistung ab. Im Kajak-Einer der Herren gewann Felix Oschmautz vor Mario Leitner, im Canadier-Einer Nadine Weratschnig und Timo Haslmaier.

Das Slalom-Nationalteam absolviert im Juli und Anfang August Trainingskurse in Prag und Tacen. Erster internationaler Wettkampf nach der langen Pause sollen die Europameisterschaftern vom 17. bis 20. September in Prag sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.