Sport
12/05/2011

Jungem Türkei-Team fehlt noch die Stabilität

Die Volleyball-Nationalteams aus Österreich und der Türkei spielen am Sonntag (20.10 Uhr, live ORF Sport Plus) sozusagen mit gleichen Voraussetzungen um den Aufstieg aus Gruppe A der EuroVolley 2011.

Die Volleyball-Nationalteams aus Österreich und der Türkei spielen am Sonntag (20.10 Uhr, live ORF Sport Plus) sozusagen mit gleichen Voraussetzungen um den Aufstieg aus Gruppe A der EuroVolley 2011. Beide Mannschaften agieren mit einem eher jungen Team um den erstmaligen EM-Aufstieg aus der Gruppenphase. Der Aufbau zielt in beiden Fällen auf Olympia 2016 ab.

Solange laufen auch die Verträge der beiden seit dem Vorjahr im Amt befindlichen Teamchefs. Das Pendant zu Österreichs Coach Michael Warm heißt Veljko Basic, ist gebürtiger Bosnier und kam nach 25 Jahren in Frankreich in die Türkei. Der rund 200-fache Nationalspieler Jugoslawiens hat mit seiner Truppe keine optimale Vorbereitung gehabt. Immer wieder hatte er Verletzte zu beklagen, weshalb seine Grund-Sechs nicht besonders eingespielt ist. Nur fünf bis sechs Spieler des heurigen European-League-Kaders stehen im EM-Aufgebot der Türken.

"In der European League hat es uns besonders erwischt, so waren meine beiden ersten Aufspieler verletzt", erklärte Basic der APA. "Mein Team hat zwar Potenzial, aber noch keine Stabilität." In der EM-Qualifikation hatten die Türken hinter Italien Rang zwei belegt, sich danach im Play-off mit zwei Siegen gegen Griechenland durchgesetzt. Der Coach sieht die Aufstiegsfrage im Duell mit Österreich beantwortet. "Das wird die Schlüsselpartie, die Tagesverfassung wird entscheiden."

Die Serben sieht Basic als Gruppen-Favoriten, die Slowenen nicht weit dahinter. Österreichs Chance könnte sein, dass bei den Türken der Motivationsfaktor bei Rückstand manchmal sinkt. So passiert vergangenes Wochenende beim 0:3 bei einem Turnier in Frankreich gegen Slowenien. Darin gilt es für Basic noch zu arbeiten. Dort, wo er mit dem türkischen Herren-Nationalteam hin will, ist die Damen-Truppe des Landes schon, landete sie doch im Vorjahr bei der WM in Tokio auf dem sechsten Rang.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.