Half-year before the opening of the postponed Tokyo Olympic Games

© EPA / FRANCK ROBICHON

Sport
01/22/2021

Japans Regierungschef weist Bericht über Olympia-Absage zurück

Die britische Zeitung "The Times" berichtet über eine mögliche Absage und beruft sich auf ein namentlich nicht genanntes Mitglied der Regierungskoalition.

Japans Regierungschef Yoshihide Suga hat einen Bericht über die Absage der in Tokio geplanten Olympischen Sommerspiele zurückgewiesen. Er sei entschlossen, die Spiele zu verwirklichen, erklärte er am Freitag. Die britische Zeitung The Times hatte zuvor unter Berufung auf ein namentlich nicht genanntes Mitglied der Regierungskoalition berichtet, die japanische Regierung sei intern zu dem Schluss gekommen, dass die Sportgroßveranstaltung wegen Corona abgesagt werden müssten.

Wegen der Corona-Pandemie sind die Olympischen Sommerspiele bereits um ein Jahr verschoben worden. Zuletzt hatte IOC-Präsident Thomas Bach trotz steigender Infektionszahlen bekräftigt, die Massenveranstaltung solle wie geplant in Tokio stattfinden. Es gebe keinen Plan B, sagte der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees der japanischen Nachrichtenagentur Kyodo. Die Sportveranstaltung soll vom 23. Juli bis 8. August in der japanischen Hauptstadt abgehalten werden. Ursprünglich war sie im Sommer 2020 geplant.

Auch der Gouverneur von Tokio, Yuriko Koike, sagte, von einer Absage sei keine Rede. Er sprach sich dafür aus bei der "Times" wegen des anderslautenden Berichts zu protestieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.