© dapd

Sport
08/05/2012

Ian Millar übertraf Hubert Raudaschl

Der kanadische Springreiter ist der erste Sportler, der bei zehn Olympischen Spielen am Start war.

Als Ian Millar am Samstag als 61. Starter im Sattel von Star Power das erste Hindernis übersprang, stellte er einen neuen Rekord auf: Der Kanadier ist der erste Sportler, der bei zehn Olympischen Spielen am Start war. Damit stellte der 65-Jährige auch den österreichischen Segler Hubert Raudaschl und den Schützen Afanasijs Kuzmins (UdSSR/Let) in den Schatten. Beide waren neun Mal bei Sommerspielen dabei.

Als 25-Jähriger debütierte Millar in München, seither verpasste er nur die Boykott-Spiele 1980 in Moskau. Auf die erste Medaille musste der Senior allerdings bis 2008 warten: Im Teamwettbewerb gab es in Peking Silber. Warum der Rekord-Olympionike nicht ans Aufhören denkt? "Das kanadische Springreiter-Team erhält eine sehr, sehr kleine Rente, deshalb kann ich nicht aufhören", scherzte der ergraute Routinier.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.