© apa

Volleyball
12/17/2014

Hypo Tirol unterlag 0:3

Österreichs Meister verlor in der Champions League gegen Belchatow.

Österreichs Meister Hypo Tirol musste in der Volleyball-Champions-League beim polnischen Meister PGE Skra Belchatow eine 0:3-(-22,-23,-23)-Niederlage hinnehmen müssen. Die Innsbrucker unterlagen damit wie im Hinspiel ohne Satzgewinn, zeigten aber eine starke Leistung.

Im zweiten Durchgang lag der Satzgewinn für das Team von Headcoach Stefan Chrtiansky in der Luft, trotz Führung über weite Strecken bis hin zum 21:18 hieß es letztlich aber 23:25. „Wir haben über das gesamte Spiel eine gute Leistung mit viel Kampfgeist gezeigt, zu einem Satzgewinn hat es aber leider nicht gereicht. Wir waren aggressiv und präsent, unglücklicherweise sind uns die wenigen Fehler, die wir begangen haben, jeweils am Ende der Sätze unterlaufen“, sagte Chrtiansky.

Am Ende habe sich die individuelle Qualität von Belchatow durchgesetzt. „Wir müssen uns jetzt voll auf die zwei noch ausstehenden Spiele gegen Budweis und Antwerpen konzentrieren“, gab der Cheftrainer als Marschroute vor.

In der Champions League hält Tirol bei einem Sieg. Die nächste Partie steht am 21. Jänner auswärts gegen Ceske Budejovice (Tschechien) auf dem Programm. Das Hinspiel endete 3:0 für Tirol.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.