GLF-SPO-USP-SENTRY-TOURNAMENT-OF-CHAMPIONS---ROUND-THREE

Justin Thomas hat guten Grund sich zu ärgern. 

© APA/AFP/GETTY IMAGES/Cliff Hawkins / Cliff Hawkins

Sport
01/10/2021

Homophober Fluch: Golf-Star droht eine saftige Strafe

Justin Thomas fluchte nach einem misslungenen Schlag, bedachte dabei nicht, dass die Mikrofone überall lauern.

Dass er bei der Ausübung seines Berufes stets auf Schritt und Tritt verfolgt wird, das müsste Justin Thomas eigentlich längst wissen. Er gehört ja schließlich zu den weltbesten Golfern. Dennoch erlaubte sich der 27-jährige US-Amerikaner bei einem Turnier auf Hawaii einen Fauxpas, der eine saftige Geldstrafe nach sich ziehen könnte. 

Nach einem verpassten Putt an Loch vier hatte der Major-Sieger nämlich laut geflucht, die Mikrofone am Grün hielten die unangemessene Wortwahl fest. Immerhin zeigte der Sünder anschließend Reue.  

"Das ist unentschuldbar", sagte der US-PGA-Champion von 2017. "Ich bin erwachsen, es gibt absolut keinen Grund für mich, so etwas zu sagen. Ich bin extrem verwirrt." Er sei normalerweise nicht so, doch "unglücklicherweise habe ich es getan, ich muss es eingestehen und entschuldige mich dafür."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.