© Copyright 2011, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Sport
12/05/2011

Hohenwarter bei Dreiländer-Marathon ÖM-Favorit

Der Dreiländer-Marathon am Sonntag im Bodensee-Gebiet mit Start um 11.11 Uhr in Lindau dient auch zur Ermittlung der österreichischen Meister.

Erwartet wird ein Teilnehmerfeld von etwa 1.700 Marathonis, inklusive der Rahmenbewerbe werden etwa 10.000 Läufer unterwegs sein. Als Titel-Favorit bei den Männern gilt der Kärntner Markus Hohenwarter, bei den Frauen ist der Ausgang offener.

Das Ziel befindet sich im Bregenzer Casino-Stadion. Hohenwarter hat vor knapp drei Wochen mit seinem Sieg beim prestigeträchtigen Jungfrau-Bergmarathon aufgezeigt, nun strebt der LC-Villach-Athlet im auf deutschem, schweizerischem und österreichischem Boden gelaufenen Rennen seinen zweiten ÖM-Titel nach 2007 an. "Ich werde mich zunächst an den anderen orientieren. Erst am Schluss will ich beschleunigen", erklärte der 31-Jährige. Als erster Herausforderer wird Karl Aumayr gehandelt, der sich beim Salzburg-Marathon heuer auf 2:23:50 Stunden verbesserte.

Bei den Frauen dürften mit Susanne Pumper, Sylvie Tramoy und Karin Freitag die Top Drei 2010 die besten Chancen haben. Zum Kreis der Medaillenanwärterinnen zählen auch Tina Parits und Ilse Wieshuber. Mit Interesse wird das Antreten der 30-jährigen Sabine Reiner verfolgt. Die erst vor einem Jahr im Laufsport-Geschehen aufgetauchte Dornbirnerin lief am 18. September beim Wachau-Marathon in 1:16:21 Vorarlberger Rekord im Halbmarathon.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.