© APA/AFP/BEHROUZ MEHRI

Sport
02/14/2021

Hoffnung für Olympia: Japan lässt Impfstoff zu

Noch sind die Spiele für Sommer geplant. Bereits am Mittwoch soll mit der Verimpfung des Präparats im Land begonnen werden.

Rund fünf Monate vor dem geplanten Termin für die Olympischen Sommerspiele haben die Behörden in Japan den ersten Corona-Impfstoff zugelassen. Der Gesundheitsminister habe dem Vakzin von Biontech/Pfizer am Sonntag eine Sonderzulassung erteilt, teilte das Büro von Ministerpräsident Yoshihide Suga auf Twitter mit. Bereits am kommenden Mittwoch soll mit der Verimpfung des Präparats im Land begonnen werden.

Zunächst sollen 10.000 bis 20.000 Mitarbeiter des Gesundheitswesens die Impfung erhalten. Weitere Ärzte und Pflegekräfte sowie ältere Menschen sollen ab April Zugang zu den Impfungen bekommen.

Die für 2020 geplanten Olympischen Sommerspiele waren wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben worden. Trotz der weltweiten Infektionslage hält die Regierung in Tokio daran fest, die Spiele im Juli und August dieses Jahres abzuhalten. Die Olympia-Organisatoren wollen die Athleten und anderen Teilnehmer dazu anhalten, sich vor den Wettbewerben gegen das Coronavirus impfen zu lassen – eine Pflicht soll es aber nicht geben, umfangreiche Vorsichtsmaßnahmen allerdings schon.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.