Sport
05/04/2012

Hockey-Herren in Olympia-Quali gegen Südafrika 2:2

Österreichs Hockey-Nationalteam hat Turnier-Favorit Südafrika zum Abschluss der Gruppenphase der Olympia-Qualifikation in Japan am Freitag ein 2:2-Unentschieden abgetrotzt.

Die ÖHV-Truppe ging zweimal in Führung, wobei zunächst Michael Körper aus einer Ecke sein siebentes Turniertor erzielte (20.). Nach dem Wechsel schoss mit Georg Jelinek vom WAC erstmals ein anderer ÖHV-Spieler ein Tor (56.).

Nur den Japanern war es davor im Turnierverlauf gelungen, gegen die Südafrikaner ungeschlagen zu bleiben. Allerdings hatten die Afrikaner beim Anpfiff gegen die Österreicher nach einem mühevollen 3:2-Sieg Japans gegen China ihren Platz im Finale am Sonntag schon sicher. Dennoch ist das Ergebnis gegen den Weltranglisten-Zwölften als Achtungserfolg zu werten.

Österreichs Team stand nach dem 2:1 sogar vor dem 3:1, die Chance auf den Treffer hatte erneut Michael Körper. "Aber seine wuchtige Strafecke hat der Tormann sensationell gehalten", meinte ÖHV-Teamchef Frank Hänel nach der Partie. Der Ausgleich glückte den Südafrikanern erst fünf Minuten vor Schluss. Sehr wichtig ist das Remis für die Österreicher für die Weltrangliste, in der sie derzeit den 21. Platz einnehmen.

Mit der Leistung seiner Truppe zeigte sich Hänel natürlich zufrieden. "Ein verdienter Punktgewinn gegen den Top-Favoriten. Das war eine bärenstarke Perfomance vom gesamten Team. Taktisch diszipliniert, mutig, selbstbewusst und aggressiv." Die Führungstreffer seien jeweils verdient gewesen. Sein Team habe daraus auch noch mehr Selbstvertrauen getankt, das soll am Sonntag umgesetzt werden. Hänel: "Das macht Lust auf einen Sieg gegen China."

Am Sonntag geht es nun für die Österreicher gegen China um Rang drei (5.30 Uhr MESZ). Nur der Sieger qualifiziert sich für die Olympischen Spiele, der Olympia-Startplatz wird in einem Finalspiel zwischen Japan und Südafrika ermittelt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.