Sport 06.01.2012

Hengster/Versen Fünfte bei Bob-EM in Altenberg

Christina Hengster und Inga Versen haben bei der Bob-EM in Altenberg eine Medaille verpasst.

Das Tiroler Zweier-Duo musste sich am Freitag mit Rang fünf (+1,51 Sekunden) begnügen. Die deutsche Weltmeisterin Cathleen Martini holte sich mit ihrer Anschieberin Janine Tischer und nur 2/100 Sekunden Vorsprung auf ihre Landsfrauen Sandra Kiriasis/Petra Lammert den bereits vierten EM-Titel.

Die drittplatzierten Schweizerinnen Fabienne Meyer/Hanne Schenk (+0,56) verhinderten einen deutschen Dreifachsieg. Das Rennen zählte auch zum Weltcup, da landeten Hengster/ Versen auf Rang sechs. Die kanadische Olympiasiegerin Kaillie Humphries, vor zwei Jahren noch siegreich auf dieser Bahn, hatte nach dem schweren Sturz ihres Teamkollegen Chris Spring ihren Start kurzfristig abgesagt. Bei seiner ersten Fahrt im großen Schlitten in Altenberg verunglückte der kanadische Viererbobpilot am Donnerstag schwer und bohrte sich mit rund 90 Stundenkilometern mit seinem insgesamt 630 Kilogramm schweren Bob in die Holzverkleidung der Bahn. Wegen der hohen Geschwindigkeit am Ende der Fahrt konnte er den Aufprall nicht mehr verhindern.

Erstellt am 06.01.2012