Sport 20.01.2012

Hengster bei Zweierbob-Bewerb auf Rang sechs

Christina Hengster hat sich in St. Moritz im Zweier-Bob wieder in den vorderen Rängen platziert.

Eine Woche nach ihrem elften Platz in Königssee klassierte sich die 25-jährige Tirolerin im Mekka des Bobsports gemeinsam mit Anna Feichtner auf Rang sechs. Die deutschen Frauen feierten - angeführt vom Team Anja Schneiderheinze/Lisette Thöne - einen Dreifach-Sieg.

Hengster hatte beim Rennen auf der größten "Schneeskulptur" der Welt, die jedes Jahr neu aus 5.000 Kubikmeter Schnee und 4.000 Kubikmeter Wasser auf 1.722 Meter Länge errichtet wird, mit dem vierten Platz im ersten Durchgang die Basis gelegt. In der Entscheidung ließ sie mit der achtschnellsten Zeit dann ein wenig nach. In der von der Deutschen Cathleen Martini angeführten Gesamtwertung liegt Hengster weiter auf dem fünften Platz.

Erstellt am 20.01.2012