© DIENER / Philipp Schalber/DIENER / Philipp Schalber

Sport
04/26/2019

Handball: Viertelfinal-Auftaktsiege für die Fivers und Westwien

Vor allem die Fivers überraschten mit einem klaren 34:25-Sieg in Graz.

Westwien und Titelverteidiger Fivers WAT Margareten haben am Freitagabend souveräne Viertelfinal-Auftaktsiege in der heimischen Handball-Liga der Männer gefeiert. Westwien setzte sich im Heimspiel gegen Bregenz 28:22 durch, der Vorjahresmeister gewann anschließend 34:25 in Graz und stellte damit in der "best of three"-Serie ebenfalls auf 1:0.

Die Grazer hielten bis zum 7:8 mit den Wienern mit, die in der Folge aber auf 13:7 davonzogen und diesen Sechs-Tore-Vorsprung auch bis zur Halbzeit (18:12) erfolgreich verteidigten. Nach dem Wechsel kamen die Steirer noch einmal bis auf drei Treffer heran (16:19/39.), ehe die Fivers ihre Klasse ausspielten. "Erstmals in dieser Saison konnten wir komplett antreten", sagt Manager Thomas Menzl. "Wir haben vor allem mit einer kompromisslosen Deckung überzeugen können". Ausruhen ist kein Thema. "Wir wollen den Schwung für das Spiel am Montag mitnehmen."

Das Match in der Südstadt zwischen Westwien und Bregenz war bereits früher entschieden, führten die Gastgeber doch schon zur Pause bereits 17:9. Damit droht den Vorarlbergern am Dienstagabend (19.00) im Heimspiel ein Déjà-vu, verlor man doch auch im Vorjahr in der Auftaktrunde mit 0:2 gegen Westwien.

"Wir haben heute sowohl im Angriff als auch in der Deckung von Anfang an alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Entscheidend war, dass wir einfach mehr Biss und Kampfgeist als Bregenz gehabt haben", sprach Westwiens Flügelspieler Julian Ranftl von einem "verdienten Sieg".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.