Sport
19.06.2018

Handball-Teamgoalie Pilipovic wechselt in die Schweiz

Kristian Pilipovic unterschrieb bei den Kadetten Schaffhausen einen Vierjahres-Vertrag.

Handball-Nationalteamtorhüter Kristian Pilipovic wechselt von RK Nexe (CRO) zu den Kadetten Schaffhausen in die Schweiz. Dort trifft er auf seine Nationalteamkollegen Sebastian Frimmel und Lukas Herburger, mit denen er vergangene Woche durch den Sieg über Weißrussland die Teilnahme an der WM 2019 fixierte. Bei den Schweizern unterschrieb Pilipovic einen Vierjahres-Vertrag und spielt künftig unter dem ehemaligen Hard-Trainer Petr Hrachovec.

Durch seine Leistungen in den vergangenen Jahren sowohl bei den Fivers, im Nationalteam, als auch beim kroatischen Spitzenklub Nexe, machte der 23-Jährige stetig auf sich aufmerksam. Im Frühjahr war der mehrfache Champions-League-Teilnehmer aus Schaffhausen verstärkt am österreichischen Spielermarkt tätig, lotste mit Sebastian Frimmel von West Wien und Lukas Herburger von Hard bereits zwei Teamspieler aus der HLA in die Schweiz.

Mit Pilipovic folgt nun das nächste heimische Talent. 21 Spiele absolvierte der Torhüter bereits für das Nationalteam, war sowohl bei der EURO 2018 als auch im WM-Playoff gegen Weißrussland fixer Bestandteil der Equipe von Teamchef Patrekur Jóhannesson.