Der HC Hard (im Bild Roland Schlinger) ist in der österreichischen Handballmeisterschaft noch ohne Punktverlust.

© KURIER/Stefan Sigwarth

Handball
09/11/2014

Meister Hard kämpft Westwien nieder

Im Spiel zwischen Margareten und Bregenz gab es eine Punkteteilung.

Herren-Handball-Double-Gewinner HC Hard hat auch sein zweites HLA-Match gewonnen. Die von Roland Schlinger (7 Tore) angeführten Vorarlberger, die fünf Stammspieler vorgeben mussten, kämpften am Mittwochabend im Heimspiel Westwien 30:29 (13:12) nieder. Damit sind die Harder neben Krems das einzige Team, das noch ohne Punktverlust ist.

Die zweite Nachtragspartie war nicht minder spannend: Vizemeister und Supercup-Sieger Fivers WAT Margareten musste sich vor eigenem Publikum gegen Europacup-Teilnehmer und Rekordchampion Bregenz mit einem 31:31 (18:16) zufriedengeben und spielte damit erneut remis.

Dabei führten die Wiener nach der Pause bereits mit 24:16. Doch die Gäste aus dem "Ländle" kämpften sich zurück und schafften zehn Minuten vor Schluss den 27:27-Ausgleich. In der letzten Minute lagen die Bregenzer sogar 31:30 voran, ehe Romas Kirveliavicus mit seinem siebenten Treffer sechs Sekunden vor dem Ende noch der Ausgleich glückte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.