Bernd Wiesberger zeigt auch in Doha seine aktuelle Hochform.

© Deleted - 1063017

Golf
01/22/2015

Wiesberger übernimmt Führung in Doha

Golfprofi Bernd Wiesberger setzte sich bei den Katar Masters an die Spitzenposition.

Bernd Wiesberger zeigt nach dem sechsten Rang in Abu Dhabi auch in Doha auf. Der Burgenländer schaffte am Donnerstag beim Katar Masters eine 66er-Runde (6 unter Par) und schob sich damit von Rang 22 nach dem ersten Tag auf Platz eins vor. Wiesberger liegt mit gesamt 135 Schlägen gemeinsam mit den Südafrikanern George Coetzee und Branden Grace an der Spitze.

Stars wie Titelverteidiger Sergio Garcia (138), Ernie Els (139), Paul Lawrie (140), der Weltranglisten-Zweite Henrik Stenson (141) oder Justin Rose (141) kamen mit dem Doha GC nicht so gut zurecht wie Österreichs Nummer eins. Der 29-jährige Oberwarter spielte vor allem auf der ersten Runde groß auf und verbuchte auf den Bahnen 13, 14, 15 und 16 vier Birdies hintereinander.

Spitzenposition auf ungeliebtem Terrain

Wiesberger steuert damit auf sein nächstes Top-Ergebnis zu. „Schön, wieder oben am Leaderboard zu stehen. Katar war nie wirklich der Golfplatz, wo ich mich extrem wohlgefühlt habe“, erklärte Wiesberger. Der gute Start in Abu Dhabi hat ihm dafür das nötige Selbstvertrauen gegeben, meinte er.

Abu Dhabi war auf jeden Fall wichtig. Ich war nicht sicher, wie der Start in die Saison werden wird. Mit viel Selbstvertrauen und gutem Spiel passiert es auch, dass man auf einem Kurs, wo man sich bisher nicht so wohlgefühlt hat, ein bisschen mehr attackieren kann und mehr Birdies macht als früher“, sagte Wiesberger.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.