Sport
16.07.2018

Golf: Saison-Aus für Bernd Wiesberger

Der Burgenländer muss sich einem weiteren operativen Eingriff unterziehen.

Die Anfang Mai im Rahmen einer Golfrunde zugezogene Handgelenksverletzung wird Österreichs Golf-Nummer-eins Bernd Wiesberger zu einer längeren Zwangspause zwingen als zu Beginn gedacht.

Bei weiteren Untersuchungen wurde festgestellt, dass die ursprünglich therapierte Verletzung, ein Anriss der Sehne, vollständig verheilt und die Sehne somit voll belastbar ist. Allerdings wurden beim Verletzungsereignis auch umliegende Strukturen beschädigt, als Konsequenz daraus wird sich Bernd Wiesberger am Mittwoch einem operativen Eingriff unterziehen, mit dem Ziel, die Sehne an ihrer natürlichen Position zu stabilisieren.

Nach der OP wird der linke Arm für 6 Wochen mittels Schiene ruhiggestellt. Danach ist ein Rehabilitations- und Kräftigungsprogramm für 4-6 Wochen vorgesehen, um die volle Beweglichkeit im Handgelenk wieder zu erlangen. Erst danach ist wieder daran zu denken mit dem Golftraining zu beginnen. Mit einer Rückkehr ist demnach in dieser Saison nicht mehr zu rechnen. "Ich werde mir die Zeit nehmen und 2019 gut vorbereitet ins Turniergolf zurückkommen", sagt Wiesberger.