© REUTERS/PAUL CHILDS

Sport
09/30/2018

Europa gewinnt den 42. Ryder Cup

Der Italiener Francesco Molinari holt den entscheidenden Punkt.

Europas Golfstars haben den 42. Ryder Cup gewonnen und damit die Trophäe von Titelverteidiger USA zurückerobert. Der Italiener Francesco Molinari holte am Sonntag im Le Golf National in der Nähe von Paris vor 60.000 Fans den entscheidenden Punkt zum Triumph für die Europäer. Durch diesen Sieg gingen die Herausforderer uneinholbar mit 14,5 Punkten in Führung.

Das Team von Europa-Kapitän Thomas Björn war am Finaltag des prestigeträchtigen Kontinentalvergleichs mit einer 10:6-Führung in die abschließenden zwölf Einzel gegangen, holte vorzeitig die 14,5 Punkte, die zum Sieg gegen Titelverteidiger USA genügten, und gewannen am Ende überlegen mit 17,5:10,5.

Die US-Auswahl um Superstar Tiger Woods wartet nach dieser Niederlage beim wichtigsten Team-Wettbewerb im Golfsport nun schon seit 25 Jahren auf einen Erfolg auf europäischen Boden.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.