Sport
15.04.2018

Golf: "Bunte" Schlussrunde von Schwab in Spanien

Der Steirer verliert mit der 70er-Schlussrunde in Madrid zehn Ränge und wird 27.

Matthias Schwab hat zum Abschluss der Open de Espana in Madrid am Sonntag mit 70 Schlägen eine "bunte" Runde mit zwei unter Par gespielt. Mit insgesamt 11 unter Par belegte Österreichs zweitbester Golfprofi bei diesem mit 1,5 Mio. Euro dotierten Event der European Tour den 27. Rang, nachdem er anfangs noch auf Platz 3 gelegen war.

Zuletzt hatte der Neo-Profi aus der Steiermark in Indien (4.) und Kenia (8.) sogar Top-Ten-Plätze geschafft. Auch in Spanien schaffte er es aber erneut in die Preisgeld-Ränge und holte sich ein Brutto-Salär von 16.315 US-Dollar (13.164,73 Euro). Ob Schwab kommende Woche bei der Trophe Hassan II in Marokko (2,5 Mio. Euro) spielen kann, hängt noch von einer Einladung ab.

Den Sieg auf dem Centro Nacional de Golf feierte der 23-jährige Spanier Jon Rahm (268 Schläge) mit 20 unter Par vor dem Iren Paul Dunne (270) und seinem Landsmann Nacho Elvira (271).