Sport
08/02/2012

Gold an Italiens Florettdamen

Italiens Florettdamen haben am Donnerstag Russland als Olympiasieger abgelöst.

Im Finale von London gab es für den Europameister mit Valentina Vezzali, Elisa di Francisca, Arianna Errigo und Ersatzfrau Ilaria Salvatori einen überlegenen 45:31-Erfolg. Weltmeister Russland war vor 7.500 Zuschauern in der ExCeL-Arena mit Inna Deriglasowa, Larissa Korobejnikowa und Aida Schanajewa angetreten.

Südkorea besiegte im Gefecht um Platz drei den EM-Zweiten Frankreich mit 45:32. Für Vezzali bedeutet der Erfolg den bereits sechsten Olympiasieg seit 1996. Die 38-Jährige kommt nun jeweils auf drei Mal Gold mit dem Team und drei als Solistin (2000, 2004, 2008).

Im Einzel hatten die neue Olympiasiegerin Di Francisca, Errigo und Vezzali Gold, Silber und Bronze geholt. Trotz ihrer bereits 38 Jahre denkt Vezzali übrigens noch nicht ans Aufhören. Sie denkt sogar schon laut über die Olympischen Spiele 2016 in Rio nach.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.