Sport
10.01.2012

Giro-Wildcard für Team von Brändle und Schorn

Der deutsche Rennstall NetApp der Österreicher Matthias Brändle und Daniel Schorn hat am Dienstag überraschend eine Startzusage für den diesjährigen Giro d'Italia erhalten.

Das deutsche Zweitligateam bekam vom Veranstalter RSC eine der vier Wild Cards für die Italien-Radrundfahrt vom 5. bis 27. Mai und setzte sich unter 14 Bewerbern durch.

Neben NetApp bekamen die drei unterklassigen Formationen Colnago (Irland), Androni (Italien) und Farnese Vini (England) die Startberechtigung. Der Giro ist die erste Drei-Wochen-Rundfahrt, an dem das vor drei Jahren gegründete Team teilnehmen darf. Neben den vier Wild-Card-Mannschaften gehen am 5. Mai in Herning (Dänemark) 18 ProTeams an den Start.