Sport
19.05.2018

Gelungenes Comeback für Tennis-Hoffnung Mira Antonitsch

Nach fast einem Jahr Zwangspause ist Mira Antonitsch wieder zurück auf dem Court - und zeigt sich gleich formstark.

Ein starkes Comeback feierte Mira Antonitsch: Die 19-Jährige, die wegen eines Knochenmarksödems im Knöchel fast ein ganzes Jahr pausieren musste, scheiterte beim ITF-Turnier in Antalya erst in der Vorschlussrunde. „Der Tennissport ist mir unglaublich abgegangen“, sagt Antonitsch. „Das Ziel ist jetzt mal fit zu bleiben und einfach viele Matches zu bekommen.“ Zwei Turniere spielt die Niederösterreicherin noch in Antalya, dann ist alles offen.

„Bei den Damen gibt es im Gegensatz zu den Herren für die schlechter platzierten Damen kein geschütztes Ranking. Wenn ihr Ende Mai alle Punkte rausfallen und sie kein Ranking mehr hat, ist es schwierig, wo reinzukommen“, sagt Vater Alex Antonitsch. Auch, weil man bei den Damen erst mit drei Ergebnissen ins Ranking kommt. Für Österreichs Damentennis wäre es fein, wenn Antonitsch bald in Topform kommt – Nummer eins ist Barbara Haas als Nummer 199 der Welt.