Sport
05/06/2012

Gastl im 3. Quali-Turnier für Olympia gescheitert

Der Salzburger Ringer Amer Hrustanovic (griechisch-römische Klasse bis 84 kg) bleibt Österreichs einziger Beitrag in dieser Kampfsportart bei den Olympischen Spielen in London.

Der Salzburger Ringer Amer Hrustanovic (griechisch-römische Klasse bis 84 kg) bleibt Österreichs einziger Beitrag in dieser Kampfsportart bei den Olympischen Spielen in London. Marina Gastl hat auch im Europa-Qualifikationsturnier in Helsinki als Halbfinalistin die Teilnahme verpasst. Nach dem dritten knappen Scheitern will sich Österreichs Verband um eine Wildcard für die Sommerspiele bemühen.

In die Vorschlussrunde war für die Freistilringerin der Klasse bis 72 kg auch bereits beim Europa-Turnier in Sofia und dem Welt-Turnier in Taiyun (China) gekommen. Dies war jedoch immer zu wenig, das Finale musste für ein Olympiaticket erreicht werden.

Gastl musste sich in Finnland nach Siegen über Lia Mata Afa (ASA/Amerikanisch Samoa) und Karine Schadoyan (ARM) der Französin Cinthya Vanessa Vescan geschlagen geben. Laura Raffler (bis 63 kg) kassierte eine Auftaktniederlage gegen Maria Diana (ITA).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.