Warum er sich nicht freut? Jeremie Frimpong und Leverkusen waren im DFB-Pokal

© EPA/FRIEDEMANN VOGEL

Sport Fußball
10/27/2021

Zweitligist Karlsruhe entfernt Leverkusen aus dem deutschen Cup

Die Badener siegen auswärts mit 2:1, Christoph Kobald und der KSC stehen im Achtelfinale.

Der Bundesligist Leverkusen ist überraschend in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen den Karlsruher SC gescheitert. Die Rheinländer unterlagen dem Zweitligisten am Mittwochabend mit 1:2 (0:1) und verpassten erstmals seit fünf Jahren die Runde der letzten 16 Teams. Christoph Kobald spielte beim KSC durch.

Auch Union Berlin tat sich lange Zeit schwer, setzte sich mit Christopher Trimmel (bis 103.) aber bei Drittligist Waldhof Mannheim mit 3:1 nach Verlängerung durch. Im Bundesliga-Duell bezwang Bochum den FC Augsburg (Michael Gregoritsch ab 75.) im Elfmeterschießen mit 5:4. Gregoritsch verwertete seinen Versuch.

Zweitliga-Tabellenführer FC St. Pauli zog erstmals seit der Saison 2005/06 wieder ins Achtelfinale ein, Guido Burgstaller spielte beim 3:2 nach Verlängerung gegen Ligakonkurrent Dynamo Dresden (Michael Sollbauer ab 77.) durch und bereitete das entscheidende Tor vor.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.