Sport | Fußball
17.05.2018

Wolfsburg schafft sich eine gute Ausgangsposition

Die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia gewann das Relegations-Hinspiel gegen Kiel 3:1

Der VfL Wolfsburg erreichte im Relegations-Hinspiel gegen Holstein Kiel eine gute Ausgangslage für einen Verbleib in der ersten deutschen Bundesliga. Der 16. der abgelaufenen Saison setzte sich am Donnerstag mit 3:1 gegen den Zweitligisten durch.

Für die Wolfsburger trafen Divock Origi (13.), Josip Brekalo (40.) und Yunus Malli (56.). Kingsley Schindler gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für den Zweitliga-Dritten (34.), bei dem Niklas Hoheneder auf der Bank saß. Das Rückspiel steigt am Montag in Kiel.