Gareth Bale war der Hauptdarsteller bei der Partie in Villarreal.

© REUTERS / JUAN MEDINA

Sport Fußball
09/01/2019

Wieder nur ein Unentschieden für die Königlichen

Real Madrid erreichte in Villarreal nur ein 2:2, Atletico drehte gegen Eibar einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Sieg.

Der holprige Saisonstart Real Madrids hat sich am Sonntag in der dritten Runde der Primera Division fortgesetzt. Beim 2:2 in Villarreal rettete sie ausgerechnet der bei Real nicht mehr erwünschte Gareth Bale vor der ersten Saisonniederlage. Mit fünf Punkten ist Real vier Zähler hinter Leader und Stadtrivale Atletico Fünfter.

In Villarreal glich Flügelstürmer Bale zweimal aus, das erste Mal in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit sowie in der 86. Minute zum 2:2. Kurze Zeit später flog er wegen einer zweiten Gelben Karte vom Platz.

Ein Goldhändchen bewies indes Atletico-Trainer Diego Simeone. Erst holte seine Truppe im Heimspiel gegen Nachzügler Eibar dank Treffern von Joao Felix (27.) und Vitolo (52.) einen frühen 0:2-Rückstand auf. Im Finish machte der wenige Minuten zuvor eingewechselte Thomas Partey dann sogar noch den 3:2-Sieg perfekt.