Sport | Fußball
12.04.2018

Wechsel von Sturm-Talent Maresic zu Hannover geplatzt

Dario Maresic wird seine Karriere wohl in Deutschland fortsetzen. © Bild: APA/EXPA/THOMAS HAUMER / EXPA/THOMAS HAUMER

Die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" hatte zuvor von einer Einigung geschrieben.

Es sah zwischenzeitlich danach aus, als stünde Dario Maresic kurz vor der nächsten Herausforderung in seiner noch jungen Karriere. Wie die Hannoversche Allgemeine Zeitung am Donnerstag zuerst berichtet hatte, war sich der deutsche Bundesligist mit dem Sturm-Talent über einen Wechsel einig. Kurze Zeit später ruderte das Blatt zurück. "Das Thema haben wir abgearbeitet, es hat sich erledigt", wurde Hannovers Klubboss Martin Kind zitiert.

Der ehemalige Hannover-Kapitän Christian Schulz, der ja mittlerweile für Sturm spielt, soll Maresic seinem alten Klub empfohlen haben, außerdem läuft der Vertrag des 18-jährigen Innenverteidigers Ende Juni aus, womit er ablösefrei zu haben wäre.

Hannover sucht derzeit nach einem Ersatz für Abwehrchef Salif Sané. Am Mittwoch wurde bekannt, dass der Senegalese am Saisonende die Ausstiegsklausel in seinem bis 2020 laufenden Vertrag ziehen wird. Sané wird übereinstimmenden Medienberichten zufolge zu Schalke wechseln.

Vorgeschichte

Bereits vor einem Jahr war Maresic vor einem Transfer zu Hannover gestanden. Die Verhandlungen scheiterten damals an den zu hohen Forderungen des talentierten Defensivmannes.