Sport | Fußball
24.07.2018

Verwirrung um Austria-Verteidiger Kadiri

Die Austria unterbrach den Vertrag mit dem Verteidiger, sein Wechsel in die Vereinigten Arabischen Emirate platzte.

Innenverteidiger Abdul Kadiri Mohammed wird in der kommenden Saison nun offenbar doch nicht für den Baniyas SC (VAE) spielen. Der 22-Jährige hätte von der Wiener Austria in die höchste Spielklasse der Vereinigten Arabischen Emirate wechseln sollen. Wie die "Veilchen" am Dienstag bestätigten, ist der Vertrag mit Kadiri unterbrochen worden, damit er für andere Klubs frei ist.

Baniyas SC dementierte am Montag auf Facebook die leihweise Verpflichtung des Ghanaers. "Beide Parteien haben keine finale Übereinkunft zu dem Thema gefunden", hieß es in dem Posting. Wie es nun mit Kadiri weitergehen wird, ist vorerst unklar.

Cuevas in der Warteschleife

Austrias Neuverpflichtung Cristian Cuevas wartet derweil auf die Arbeitsgenehmigung. Da dieser Prozess in der Regel bis zu vier Wochen dauert, wird der chilenische Nationalspieler den Saisonbeginn verpassen. Am Mittwoch wird der 23-Jährige erstmals mit der Mannschaft trainieren. Am Dienstag absolvierte er seine erste Einheit der etwas anderen Art, er hatte in der Generali Arena seine erste Deutsch-Stunde, gemeinsam mit Teamkollegen Turgeman.