Sport | Fußball
13.08.2018

Verletzter Alaba erlitt nur Prellung des Kniegelenks

Entwarnung beim Bayern-Legionär: David Alaba fällt nach einer Knieverletzung nicht längerfristig aus.

Österreichs Fußball-Star David Alaba hat bei seinem verletzungsbedingten Aus im deutschen Supercup keine schwerere Blessur erlitten. Wie der FC Bayern München am Montag bekannt gab, erlitt der Wiener am Sonntagabend eine schwere Prellung des linken Kniegelenks. Eine Bänderverletzung konnte nach einer genaueren Untersuchung durch die medizinische Abteilung ausgeschlossen werden.

Alaba musste beim 5:0 gegen Eintracht Frankfurt nach einem Zweikampf in der 75. Minute vorzeitig vom Feld. Das Gelenk wird laut Bayern-Angaben nun ruhiggestellt und behandelt. Wann Alaba wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen kann, soll je nach Heilungsverlauf von Tag zu Tag entschieden werden. Ein Einsatz im DFB-Pokalspiel bei Regionalligist SV Drochtersen/Assel am Samstag scheint ausgeschlossen.