Nuno Da Costa wurde zum Opfer eines "blöden Schmähs". 

© APA/AFP/JEAN-PHILIPPE KSIAZEK

Sport Fußball
04/05/2019

Verbale Entgleisung im TV: "Nicht schlecht für einen Schwarzen"

Während der Live-Übertragung eines Ligue-1-Spiels sorgte "BeIN Sports"-Fußballexperte Daniel Bravo für Empörung.

Die Zuschauer trauten ihren Ohren nicht. Haben sie das jetzt wirklich gehört? Das kann doch nicht sein Ernst sein, werden sich die Verfolger der Partie zwischen Strasbourg und Reims, die im TV-Bezahlsender BeIN Sports ausgestrahlt wurde, gedacht haben. Und ja: Sie haben es richtig gehört. 

"Seine Statistik liest sich sehr gut. Sechs Tore und fünf Torvorlagen - nicht schlecht für einen Schwarzen!", sagte der ehemalige französische Fußball-Profi Daniel Bravo, der für den in Katar angesiedelten Sender als Fußballexperte tätig ist. Bezogen hat sich der 56-Jährige auf den dunkelhäutigen Strasbourg-Stürmer Nuno Da Costa.

BeIN Sports entschuldigte sich kurz danach per Twitter für den Fauxpas und erklärte, dass es sich dabei lediglich um einen Gag mit keinen bösen Absichten gehandelt hat. Bravo suchte anschließend auch das Vier-Augen-Gespräch mit seinem "Opfer". Dieser schien, wie ein Foto auf Twitter zeigt, nicht wirklich beleidigt zu sein. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.