Carlos Valderrama (li.) mit Gattin Elvira. 

© Reuters/STRINGER/COLOMBIA

Internationaler Fussball
11/30/2013

Valderrama will Senator werden

Der berühmteste Lockenkopf Kolumbiens geht in die Politik.

Weltbekannt geworden ist er durch seine blondierte Lockenmähne und seine virtuose Ballfertigkeit. Doch von der Fußballbühne hat er sich schon vor elf Jahren verabschiedet. Nun will sich der ehemalige kolumbianische Superstar Carlos Valderrama in einem anderen Metier versuchen: in der Politik.

Bei den Senatswahlen in seinem Heimatland im März wird der 52-Jährige für die Mitte-Rechts-Partei von Präsident Juan Manuel Santos antreten. „Nach so vielen Spielen für die kolumbianische Nationalmannschaft werde ich die beste Partie meines Lebens bieten“, versprach der auch „El Pibe“ (Der Bursche) gerufene Exzentriker bei einer Wahlkampfparty am Donnerstagabend in Bogotá.

Teamkapitän

Kämpferqualitäten bewies Valderrama bisher vor allem auf dem Rasen: Als Kapitän führte er die kolumbianische Nationalmannschaft bei den Weltmeisterschaften 1990, 1994 und 1998 auf das Feld. Mit zentimetergenauen Pässen und technischer Finesse spielte sich der Mittelfeldregisseur in die Herzen der Fans. Mindestens genauso im Gedächtnis blieb sein schillerndes Image, das Valderrama mit allerhand Mätzchen auf dem und abseits des Platzes unterstrich, aber auch gewinnbringend für wohltätige Zwecke einsetzte. In Kolumbien gilt er bis heute als populärster und bester Fußballer des Landes – und das trotz Monaco-Torjäger Radamel Falcao.

Präsident Juan Manuel Santos führt den südamerikanischen Staat seit 2010. In seine Amtszeit fiel unter anderem die Eröffnung von Friedensverhandlungen mit der Rebellenorganisation FARC, die sich jahrzehntelang Kämpfe mit der Zentralregierung lieferte. Mit den Worten „Kolumbien braucht ihn“ warb Valderrama für eine zweite Legislaturperiode des Staatschefs, der sich im Mai zur Wiederwahl stellt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.