© rts

Sport Fußball
12/05/2011

Unentschieden für Barca und Real

Die Katalanen erkämpfen sich in Valencia ein 2:2, die Madrilenen müssen sich bei Santander mit einem 0:0 zufrieden geben.

Titelverteidiger FC Barcelona hat in der spanischen Meisterschaft die erste Saisonniederlage abgewendet. Durch einen Treffer von Cesc Fabregas in der 77. Minute erkämpfte der Champions League-Sieger am Mittwochabend ein 2:2 bei Tabellenführer FC Valencia.

Pedro gelang in der 14. Minute der schnelle Ausgleich für die Katalanen, die durch ein Eigentor ihres Abwehrspielers Eric Abidal (12.) in Rückstand geraten waren. Doch dann schockte Pablo Hernandez (24.) den Titelfavoriten, der nach dem vierten Spieltag in der Primera Division weiter zwei Punkte hinter Valencia zurückliegt. Beim Gastgeber sah Jordi Alba in der Nachspielzeit die Rote Karte.

Nullnummer

Das Fußball-Starensemble von Real Madrid hat neuerlich enttäuscht. Nach der 0:1-Pleite am Sonntag in Levante kamen Cristiano Ronaldo und Co. am Mittwoch in Santander nicht über ein 0:0 hinaus. Real spielte im Sardinero-Stadion kaum Chancen heraus und scheint völlig außer Tritt gekommen zu sein.

Lokalrivale Atletico Madrid bezwang Sporting Gijon mit 4:0 und schloss mit sieben Punkten zu Real auf. Alberto Lora (28./Eigentor), Eduardo Salvio (68.) und Radamel Falcao (72., 80.) trafen für den Europa League-Sieger 2010.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.