Und plötzlich ist Admira Zweiter

Die graue Maus gewinnt in Wien-Favoriten 4:2 und klettert auf den zweiten Tabellenplatz, Rapid holt einen Punkt in Salzburg.

Der Aufsteiger ist die positive Überraschung der noch jungen Bundesligasaison. Am Sonntagabend gewann die Admira bei der Austria 4:2 und kletterte auf den zweiten Tabellenplatz, nur einen Punkt hinter Salzburg. Admira-Coach Didi Kühbauer sah drei Tore seiner Neuerwerbung... ... Philipp Hosiner. Der 22-jährige Burgenländer wurde im Nachwuchs von 1860 München ausgebildet, im Vorjahr spielte er bei der Vienna groß auf, im Sommer wechselte er zur Admira. Vor der Hosiner-Show jubelte Alexander Gorgon über das 1:0 für die Austria. Nicht jubeln durfte Stefan Maierhofer bei seinem Debüt für Red Bull Salzburg. Rapid holte in Salzburg vor 15.500 Zuschauern ein 0:0. Im dritten Sonntagsspiel feierte Ried einen 1:0-Heimsieg über Kapfenberg, das Tor erzielte Hadzic.

Mehr zum Thema

(KURIER.at / jos) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?