© DIENER / Philipp Schalber/DIENER / Philipp Schalber

Sport Fußball
03/25/2019

U21-Test: Österreich spielte stark, doch Spanien war stärker

Das Team von Werner Gregoritsch konnte in Algeciras nur bis zur Pause mithalten. Dann schlug es drei Mal ein.

Österreichs U21-Nationalteam musste sich den Alterskollegen aus Spanien im zweiten Testspiel gegen eine Topnation im europäischen Nachwuchs mit 0:3 (0:0) geschlagen geben. Vier Tage nach dem torlosen Remis gegen Italien hielt die Mannschaft von Trainer Werner Gregoritsch am Montag das Spiel eine Hälfte lang offen.

Starke erste Halbzeit

Für die ÖFB-Auswahl war die Partie im südspanischen Algeciras ein Test vor der EM in Italien/San Marino (16. bis 30. Juni) im Sommer. Die in der U21 stets auf Topniveau agierenden Hausherren (EM-Zweiter 2017) zeigten von Beginn an ihre spielerische Klasse.

Österreich hielt dagegen, auch wenn Spanien schon nach einer Minute erstmals gefährlich im Strafraum auftauchte. Auf der Gegenseite streifte ein Abschluss von Patrick Schmidt das Außennetz (4.).

Coole Spanier

Nach der Pause setzte sich dann die Klasse der Spanier durch. Carlos Soler vom FC Valencia war zunächst aus kurzer Distanz zur Stelle (53.) und zirkelte danach den Ball aus 14 Metern ins lange Kreuzeck (61.). Marc Roca köpfelte nach einem Eckball zum 3:0-Endstand ein (81.).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.