Sport | Fußball
25.07.2018

Tschertschessow soll Russland zur Fußball-EM 2020 führen

Der Erfolg der Sbornaja bei der Heim-WM soll fortgesetzt werden: Mit Stanislaw Tschertschessow will Russland zur EM.

Nach dem Erfolg Russlands bei der Fußball-Heim-WM soll Teamchef Stanislaw Tschertschessow die "Sbornaja" auch zur EM 2020 führen. "Natürlich setzt Tschertschessow seine Arbeit fort", sagte der Vizepräsident des russischen Fußballverbandes, Nikita Simonjan, der Agentur TASS am Mittwoch in Moskau. Details zur Vertragslaufzeit nannte der Verband zunächst nicht.

Sportminister Pawel Kolobkow begrüßte den Beschluss. Unter Tschertschessows Führung habe das russische Team mit dem Erreichen des WM-Viertelfinales eine gute Leistung erbracht. "Deswegen ist das die richtige Entscheidung", sagte der 48-jährige Degen-Olympiasieger von Sydney 2000.

Der 54-jährige Ex-Tirol-Tormann- und -Trainer Tschertschessow hatte das Team 2016 nach einem extrem schwachen EM-Auftritt in Frankreich übernommen. Bei der Heim-WM diesen Sommer setzte sich die "Sbornaja" im Achtelfinale gegen Ex-Weltmeister Spanien im Elfmeterschießen (4:3) durch. In der Runde der letzten acht scheiterte der Gastgeber dann aber ebenfalls im Elfmeterschießen (3:4) am späteren Finalisten Kroatien. Es war Russlands mit Abstand größter Fußball-Erfolg auf der WM-Bühne nach dem Zerfall der Sowjetunion, die 1966 Vierter wurde.