© Action Images via Reuters/JOHN SIBLEY

Sport Fußball
06/06/2020

Trainer Hasenhüttl will Kevin Danso nicht behalten

Die Option auf den Österreicher wurde beim FC Southampton nicht gezogen. Er steht noch bis 2024 in Augsburg unter Vertrag.

von Andreas Heidenreich

Das Gastspiel von Österreichs sechsfachem Teamverteidiger Kevin Danso beim FC Southampton dürfte nach nur einem halben Jahr wieder zu Ende gehen. Laut übereinstimmenden englischen Medienberichten ließen die Engländer mit Trainer Ralph Hasenhüttl die Kaufoption für den von Augsburg ausgeliehenen Danso verstreichen.

Vier Millionen Euro hatte man als Leihgebühr überwiesen, acht weitere Millionen hätten für einen Kauf fließen müssen. Nach nur sechs Einsätzen in der Premier League wird es dazu aber nicht kommen. Der Steirer wird somit nach Augsburg zurückkehren.

Dort steht er noch bis 2024 unter Vertrag. Ob auch wieder in Augsburg spielen wird, ist allerdings unsicher. Der Klub hat erst kürzlich den Wolfsburger Leihspieler Felix Uduokhai fix an sich gebunden. Uduokhai spielt ebenso auf der Position des Innenverteidigers.

Für Danso dürfte es laut Sky allerdings einige Interessenten geben. Der 21-Jährige steht demnach auf der Liste von Werder Bremen, Köln, dem HSV und Stuttgart. Beim ÖFB gehört Danso aktuell zum Kader des Unter-21-Teams. A-Teamchef Franco Foda hat bereits seit 2018 nicht mehr auf ihn gesetzt.