© APA/AFP/LINDSEY PARNABY / LINDSEY PARNABY

Sport Fußball
05/05/2019

Titelkampf spitzt sich zu: Origi rettete Liverpool Sieg

Salah schied gegen Newcastle verletzt aus, der für ihn eingewechselte Belgier traf zum entscheidenden 3:2.

Im Premier-League-Titelkampf ist am Samstag keine Vorentscheidung gefallen. Liverpool schaffte in der vorletzten Runde einen 3:2-Sieg bei Newcastle und führt vorerst zwei Punkte vor Titelverteidiger Manchester City die Tabelle an. Die "Citizens" treffen erst am Montagabend auf Leicester, auch bei einem Sieg fällt die Entscheidung erst am letzten Spieltag in einer Woche.

Virgil van Dijk (13.) und Mohamed Salah (28.) trafen in der ersten Hälfte für die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp, Christian Atsu (20.) und Salomon Rondon (54.) gelang jeweils für Newcastle der Ausgleich. Bitter kam es für Liverpool in der 70. Minute: Nach einem Zusammenstoß mit Newcastle-Keeper Martin Dubravka blieb der Ägypter Salah lange auf dem Rasen liegen und musste schließlich ausgetauscht werden.

Fernduell um den Titel

Der für ihn eingewechselte Divock Origi traf schließlich in der 86. Minute per Kopf zum Endstand und hielt das Meisterschaftsrennen weiter offen. Vorbereitet wurde der Treffer von Xherdan Shaqiri, der ebenfalls von der Bank gekommen war.

Liverpool empfängt am kommenden Sonntag Wolverhampton, Manchester City gastiert bei Brighton. Die Spiele finden zeitgleich statt.