Sport | Fußball
06.04.2018

Teamchef Foda unterzog sich Hüft-Operation

Der Deutsche werde das Spital am Samstag verlassen, teilte der ÖFB mit.

Österreichs Fußball-Teamchef Franco Foda hat sich am vergangenen Dienstag im LKH-Universitätsklinikum Graz einem Eingriff an der Hüfte unterzogen. Laut ÖFB-Angaben wurde dem Deutschen im Rahmen einer minimalinvasiven Operation ein Hüftimplantat eingesetzt. Foda sei wohlauf und werde das Spital am Samstag verlassen, teilte der ÖFB am Freitag mit.

"Ich fühle mich wunderbar, habe keine Schmerzen und wurde rundum perfekt betreut", wurde Foda in der Aussendung zitiert. Eine durch jahrelange Überbeanspruchung des Gelenks hervorgerufene massive Abnützung habe die Operation notwendig gemacht.