FUSSBALL: ÖFB NATIONALTEAM: EM QUALIFIKATION: TRAINING

© APA/EXPA/JOHANN GRODER / EXPA/JOHANN GRODER

Sport Fußball
02/26/2021

Teamchef-Assistent Szabics verlässt ÖFB und wird Trainer in Ungarn

Der Ungar kam gemeinsam mit Teamchef Foda 2017 zum Nationalteam. Nun versucht er sich bei MOL Fehervar als Trainer.

Imre Szabics, Assistent von Österreichs Fußball-Teamchef Franco Foda, verlässt den ÖFB mit 1. April und wird Trainer beim derzeitigen ungarischen Tabellendritten MOL Fehervar. Das gab der ÖFB am Freitag bekannt. Demnach wird der Ungar dem Betreuerstab der Nationalmannschaft nur noch in den drei WM-Qualifikationsspielen gegen Schottland (25. März), die Färöer (28.) und Dänemark (31.) angehören. Über seine Nachfolge wird im Lauf der kommenden Wochen entschieden.

Szabics stieß 2017 gemeinsam mit Foda und dem zweiten Assistenztrainer Thomas Kristl von Sturm Graz zum Nationalteam. ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel meinte in einer Verbandsaussendung zum Abgang des 39-Jährigen: "Imre Szabics ist mit dem Wunsch auf uns zugekommen, die Chance als Cheftrainer im Clubfußball in seiner Heimat zu arbeiten, ergreifen zu wollen und hat um Auflösung seines laufenden Vertrags gebeten. Das ermöglichen wir nach dem WM-Quali-Auftakt mit dem Nationalteam im März. Jetzt gilt der volle Fokus jedoch den anstehenden Aufgaben mit dem Nationalteam."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.