Patrick Wolf (li.) hat keine Zukunft in Graz.

© APA/ERWIN SCHERIAU

Zukunftsaussichten
03/29/2014

Sturm muss noch mehr auf die junge Welle setzen

Sollte der Umweg nach Europa über den Cup nicht klappen, wird es finanzielle Einschnitte geben.

Die Europacup-Teilnahme hat Sturm zumindest über die Meisterschaft längst verspielt, bleibt noch der Cup der guten Hoffnung, in dem die Steirer im Viertelfinale am 8. April bei der Admira antreten. Sollte der Umweg nach Europa über den Cup nicht klappen, wird es finanzielle Einschnitte geben.

Bei den Grazern laufen im Sommer 14 Verträge aus. Unter anderem jener von Patrick Wolf, der noch mit einem Magna-Vertrag ausgestattet ist. Der 33-Jährige hat aber keine Zukunft mehr in Graz, ebenso wie Milan Dudic und Leonard Kaufmann. Zumindest schlechte Karten hat Manuel Weber, aber auch die Kontrakte von Andreas Hölzl, Michael Madl (soll bleiben) und Nikola Vujadinovic, den es wegzieht, enden im Sommer. Die Youngsters David Schloffer und Marc-Andre Schmerböck sollen demnächst mit neuen Verträgen ausgestattet werden. Künftig soll zudem mehr auf den eigenen Nachwuchs gesetzt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.