Sturm gibt Muratovic den Laufpass

Samir Muratovic ist bereits jetzt in Topform und dürfte gegen Videoton am Mittwoch in der Startelf stehen.
Foto: ap Samir Muratovics Zeit bei Sturm ist abgelaufen.

Der 36-Jährige wurde nach einem Interview vom Dienst freigestellt und ist auf Vereinssuche.

Dass Samir Muratovic mit seiner Reservisten-Rolle bei Sturm unzufrieden war, ist in Graz seit Ewigkeiten bekannt. Immer wieder gab es Streit mit Trainer Franco Foda, immer wieder Versöhnungen.

Dazu wird es jetzt nicht mehr kommen. Der Routinier wurde von Sturm freigestellt. Weil er in einem Interview gesagt hatte: "Ich  fühle mich nicht als Spieler, sondern als Zeugwart." Der 36-Jährige glaubt nicht an eine Pardonierung: "Das wird schwer möglich sein."

Kein Wechsel zum GAK

Im Vorjahr war der 21-fache  bosnische Teamspieler mit seinen Toren im Bundesliga-Finish mitverantwortlich für den Meistertitel. "Schon damals hatte ich Probleme mit Foda. Aber ich habe damals am Ende der Saison meine Chance erhalten und alle haben dann gesagt, Mura ist noch gut genug", sagt der Stürmer, der noch ein Jahr spielen und sich mit einem Privattrainer fit halten will. Einen Wechsel zu Kapfenberg könne er sich vorstellen, einen zum GAK nicht. "Ich gehe nicht mehr zum Stadtrivalen."

In zwei Monaten läuft der Vertrag von Muratovic ohnehin aus. Im Vorjahr drängte der Vorstand auf eine Vertragsverlängerung, sogar Trainer Foda wurde überstimmt. Jetzt hat sich der Deutsche auf diese Weise durchgesetzt.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?