Sport | Fußball
23.07.2018

Sponsor Adidas hält Özil nach Teamrücktritt die Treue

Nach der Erdogan-Affäre hatten einige Sponsoren ihre Beziehung zu Özil abgebrochen - nicht so Adidas.

Der Sportartikelhersteller Adidas will Fußballspieler Mesut Özil trotz seines Ausscheidens aus der Nationalmannschaft weiterhin unterstützen. „Wir bedauern, dass Mesut Özil nicht mehr für die deutsche Nationalmannschaft spielen wird. Als Markenbotschafter bleibt er selbstverständlich ein Mitglied der Adidas-Familie“, teilte Adidas-Sprecher Oliver Brüggen am Montag mit.

Özil hatte am Sonntag auf Twitter seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft als Konsequenz aus der Affäre um die umstrittenen Fotos mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan vor der WM erklärt. Dabei rechnete er mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB), den Medien und seinen Sponsoren ab.

Er bedankte sich ausdrücklich bei Adidas für die „äußerst loyale und großartige“ Zusammenarbeit. Einige andere Sponsoren hatten nach dem Skandal um die Erdogan-Fotos die Zusammenarbeit mit Özil beendet.